Zukunftskompetenz Zusammenarbeit

Change-Management (CM deutsch)

Mensch und Unternehmen im Wandel

Inhalt
Unternehmen befinden sich heute in einem stetigen Wandel. Transformationen gilt es als Führungskraft aktiv zu begleiten. Diese Kurstage richten sich an Führungskräfte und Interessierte, die aktiv Veränderungsprozesse mitgestalten möchten und dabei auch ihr Persönlichkeitsformat stärken wollen. Unternehmenswandel endet nicht bei den Elementen Strategie und Struktur, sondern umfasst ebenso die Menschen in einer Organisation – nicht zuletzt sich selbst. Veränderungen im beruflichen und privaten Kontext zu beleuchten, bildet den Abschluss dieser Kurstage.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • kennen grundlegende Modelle und Instrumente des Change-Managements
  • lernen Lösungsansätze und Strategien für eine erfolgreiche Begleitung
  • kennen die Phasen von Veränderungen und deren Auswirkungen
  • stärken die eigene Reflexionsfähigkeit und den Umgang mit Veränderungen

Anforderungen
Bereitschaft, sich mit Veränderungen im beruflichen wie auch privaten Kontext auseinanderzusetzen. Gute Deutschkenntnisse

Dauer
3 Tage

Vorbereitung
Am Kurstag eigene Veränderungssituationen miteinbringen.

Nachbereitung
Individuelle Umsetzung

Kursleitung
Marco Petoia, Organisationsentwickler, Coach, Supervisor, Executive MBA Business Engineering
www.lumturo.ch

Change-Management (CM english)

People and Organizations in Transition

Content
Today, companies are in a constant state of change. As a leader, it is essential to actively guide transformations. These workshop days are designed for executives and individuals interested in actively shaping change processes while also strengthening their personal development. Organizational change doesn’t end with elements like strategy and structure; it also encompasses the people within an organization, including oneself. Examining changes in both professional and private contexts concludes these workshop days.

Learning Objectives
Participants will

  • understand basic models and tools of change management
  • learn approaches and strategies for successful guidance
  • understand the phases of changes and their impacts
  • strengthen their own reflective abilities and coping mechanisms for change

Requirements
Willingness to engage with changes in both professional and private contexts. Good Englisch language skills.

Duration
3 days

Preparation
Bring your own situations of change to the workshop day.

Follow-up
Individual implementation

Course leader
Marco Petoia, organizational developer, coach, supervisor, executive MBA business engineer, www.lumturo.ch

Führung und Coaching (FC)

Führung und Coaching im Arbeitsalltag

Inhalt
Der Kurs vermittelt eine aktuelle Sicht auf die Themen Führung und Coaching und beleuchtet deren Schnittstellen. Wir beschäftigen uns mit agilen Führungskonzepten, vertiefen vorhandenes Wissen, beleuchten verschiedene Instrumente und trainieren Fertigkeiten. Aufbauend auf den persönlichen Erfahrungen als Vorgesetzte oder Mitarbeitende, gibt der Kurs viel Gelegenheit zur Reflexion – immer mit einem starken Bezug zur Praxis.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • lernen aktuelle Ansätze und Methoden von Führung und Coaching kennen bzw. frischen diese auf
  • setzen sich auseinander mit Menschenbild, Haltung und dem persönlichen Führungsstil
  • lernen das agile Mindset, kollegiale Coachingmethoden für die Problemanalyse und Lösungsfindung in Teams kennen
  • erkennen die eigenen Möglichkeiten im Kontext von Führung und gleichen sie mit den Anforderungen von aussen ab
  • gewinnen Anregungen für ihr zukünftiges Handeln

Anforderungen
Eigene berufliche und/oder private Führungserfahrungen. Bereitschaft, sich aktiv mit dem eigenen Führungsverhalten auseinanderzusetzen. Gutes Verstehen der deutschen Sprache und Sicherheit im Ausdruck sind Bedingung.

Dauer
4 Tage

Vorbereitung
Konkrete Konfliktsituationen notieren.

Nachbereitung
Eigenes Verhalten in konkreten Situationen reflektieren.

Kursleitung

Renée Hansen, Coach, Ausbildnerin, Trainerin, Beraterin

Unternehmenskommunikation (UK)

Marketing, PR, Social Media: vom Konzept in die Praxis

Dieser Kurs befindet sich in der Modernisierungsphase.

Der aktualisierte Kursbeschrieb folgt demnächst.

Inhalt
Der praxisnahe FAU-Kurs vermittelt die Grundlagen der Unternehmenskommunikation. Er dient gestandenen Kommunikationsprofis als «Refresher» und vermittelt Quereinsteigern einen Einblick in die Materie. Input gibt es zu Themen wie Marketing, Public Relations, Social Media für Profit- und Non-Profit-Organisationen. Zahlreiche Fallbeispiele und eine Gastreferentin vermitteln konkrete Einblicke in verschiedene Einsatzgebiete der betrieblichen Kommunikation. Eine «Konzeptwerkstatt» unterstützt den Transfer in den Arbeitsalltag der Teilnehmenden.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundlagen der Unternehmenskommunikation
  • sind kompetente Ansprechpartner für die verschiedenen Spezialisten im weiten Feld der betrieblichen Kommunikation
  • sind in der Lage, eine Kommunikationsaufgabe zu analysieren, zu strukturieren und mögliche Lösungswege aufzuzeigen

Anforderungen
Gute Deutschkenntnisse

Dauer
4 Tage

Vorbereitung
Fakultativ: Einbringen eines Falls aus dem eigenen Umfeld für die Konzeptwerkstatt

Nachbereitung
Keine

Kursleitung

Violanta von Salis, eidg. dipl. PR-Beraterin
www.vonsalis.ch

Projektmanagement (PM)

ZAP! Zeit – Arbeit – Projekt

Inhalt
Von bewährten Traditionen, agilen Hoffnungen und hybriden Experimenten.

Der Kurs bietet einen qualifizierten, handlungsorientierten Zugang zur Projektarbeit mit Kerntheorien zu Projektmanagement, Kanban und Scrum. Theorie wird zur Praxis in Bezug gesetzt, und es wird konkret an ausgewählten Projekten gearbeitet. Es wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, und ein zentrales Element bildet der Faktor Mensch in Projekten.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • wissen um Projektmanagement als ganzheitlichen Denk- und Steuerungsansatz für ihre Vorhaben und sind fähig, die entscheidenden Faktoren nebst Technik, Tools und Methoden zu erkennen
  • kennen den zentralen Wert des Projektdesigns und die Grundprinzipien klassischer (Phasenmodelle) und agiler Vorgehensmodelle (z.B. Kanban und Scrum)
  • kennen die Entscheidungskriterien für die Wahl eines Vorgehensmodells
  • wissen, welche Elemente zur Projektdefinition, -analyse und -planung sowie zum Controlling und Abschluss gehören
  • lernen Instrumente und Methoden für einzelne Projektphasen kennen und wissen um die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren

Anforderungen
Gute Deutschkenntnisse, Fähigkeit zur sprachlichen Auseinandersetzung in Gruppenarbeiten. Freude an aktiver Auseinandersetzung und Mitarbeit sowie Offenheit für verschiedene Ansätze.

Dauer
4 Tage (1 Tag online via Zoom / 3 Tage in Präsenz)

Vorbereitung
Keine

Nachbereitung
Keine

Kursleitung

Christian Hermann Lienhard, Coach MAS FHNW
www.p4project.ch

IPMA Project Management

Kickoff IPMA – Zertifizierung / Kompetenzenmodell

Inhalt
Kickoff zum Kurs Vorbereitung auf die Zertifizierung Project Management Associate und Agile Associate Level D der IPMA.

Das Zertifikat der IPMA ist international anerkannt und bestätigt das Wissen zu den geforderten Kompetenzen in den Bereichen Kontext, Mensch, Praktiken. Der Kickoff zeigt den Zertifizierungsprozess auf und bietet einen Einstieg in das Kompetenzenmodell der IPMA. Fragen der Teilnehmenden zum Kurs werden beantwortet.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • erhalten Informationen über den Zertifizierungsprozess gemäss IPMA und die Zertifizierungsstelle vzpm für Level C und Level D
  • erhalten Basiswissen (Theorie) zur Erlangung des Zertifikats IPMA Level D mittels Literatur, gestellter Aufgaben und weiterer Quellen
  • erhalten einen Überblick über die theoretischen Grundlagen und Anforderungen des Kompetenzsystems der IPMA
  • haben die Entscheidungsgrundlagen für eine Teilnahme und kennen die nächsten Schritte

Anforderungen
Es wird empfohlen, den Kurs PM Projektmanagement zu besuchen, als Refresh und/oder Erwerb von Grundlagen.

Dauer
½ Tag (Onlinepräsenz)

Vorbereitung
Keine

Nachbereitung
Anmeldebestätigung zum Kurs LD

Kursleitung

Christian Hermann Lienhard, Coach MAS FHNW
www.p4project.ch

IPMA Project Management (LD)

Agile Associate und PM Associate IPMA Level D

Inhalt
Vorbereitung auf die externen Zertifizierungen Project Management Associate und Agile Associate Level D der IPMA. Der Kurs bietet die Gelegenheit, vorhandenes Wissen und Erfahrungen zu vertiefen und theoretisch zu untermauern. Nebst Workshops und Sprechstunden arbeiten die Teilnehmenden in Lerngruppen und unterstützen sich gegenseitig bei der Erschliessung der Inhalte. Das Zertifikat der IPMA ist international anerkannt und bestätigt das Wissen zu den geforderten Kompetenzen in den Bereichen Kontext, Mensch, Praktiken.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • erarbeiten sich das Basiswissen (Theorie) zur Erlangung des Zertifikats IPMA Level D mittels Literatur, gestellter Aufgaben und weiterer Quellen
  • haben mit Prüfungsfragen trainiert und verstehen die Denkweise
  • untermauern ihr bestehendes Wissen und Know-how und ordnen dieses ein

Anforderungen
Erfahrung im Leiten von Projekten wird nicht vorausgesetzt. Projektmanagement- und/oder Führungserfahrung bieten Vorteile. Es wird empfohlen, den Kurs PM Projektmanagement zu besuchen. Bereitschaft, 60 bis 80 Lernstunden für die Vorbereitung auf die externe Zertifizierung zu investieren.

Dauer
3 Tage (Onlinepräsenz)

Vorbereitung
Teilnahme an Kickoff-Veranstaltung (Kurs IPMA)

Nachbereitung
Teilnahme an externer Zertifizierung Level D

Kursleitung

Christian Hermann Lienhard, Coach MAS FHNW
www.p4project.ch

New Work (NW deutsch)

Prinzipien, Frameworks und Methoden

Inhalt
Holacracy, SAFe, Scrum, Kanban, Selbstorganisation, Transparenz – diese und andere Praktiken und Prinzipien rund um New Work gehören heute zum Berufsalltag in vielen Unternehmen. Diese Kurstage richten sich an Führungskräfte und Interessierte, die diese Praktiken und Prinzipien in unterschiedlichen Unternehmenskontexten kennenlernen, reflektieren und anwenden möchten. Anhand von Beispielen aus der Unternehmenspraxis und Planspielen diskutieren wir den wirkungsvollen Einsatz von agilen Ansätzen und machen diese erlebbar.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • beschreiben Prinzipien, Frameworks und Methoden von New Work.
  • wenden agile Frameworks und Methoden von New Work an.
  • stärken die eigene Reflexionsfähigkeit und den Umgang mit New Work.

Anforderungen

  • Bereitschaft, sich mit Veränderungen in der Arbeitswelt auseinanderzusetzen.
  • Gute Deutschkenntnisse (ab B2)

Dauer
2 Tage

Vorbereitung

  • Absolvieren von Lernvideos und Lektüre (ca. 1 Stunde)
  • Reflexion über eigenen Veränderungsfall

Nachbereitung
Individuelle Umsetzung und Vertiefung der erworbenen Kenntnisse

Kursleitung

Cindy Eggs, Agile Coach, Organisationsentwicklerin, Dozentin
www.explorativa.ch

New Work (NW english)

Principles, Frameworks and Methods

Content
Holacracy, SAFe, Scrum, Kanban, self-organisation, transparency – these and other practices and principles around New Work are part of everyday work in many companies today. This course day is aimed at managers and interested persons who want to explore, reflect on and apply these practices and principles in various company contexts. Using examples from business practice and business games, we will discuss the effective use of agile approaches and bring them to life.

Learning objectives
Participants will

  • explore principles, frameworks and methods of New Work.
  • apply agile frameworks and methods of New Work.
  • strengthen their own ability to reflect and deal with New Work.

Requirements

  • Willingness to deal with changes in the world of work.
  • Good knowledge of English

Duration
2 days

Preparation

  • Completion of learning videos and reading (approx. 1 hour)
  • Reflection on own case of change

Follow-up
Individual implementation and deepening of the acquired knowledge

Course leader

Cindy Eggs, Agile Coach, Organisationsentwicklerin, Dozentin
www.explorativa.ch

Design Thinking erleben und kennenlernen (DT deutsch)

Grundlagen New Work: New Work in der Umsetzung erleben

Inhalt
Die heutige Arbeitswelt erfordert oft kreative Lösungen für komplexe Probleme. Es gilt Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten passen und vor allem die Bedürfnisse der primären Nutzergruppen befriedigen. Design Thinking ist eine Herangehensweise, die sich für solche Situationen bestens eignet. Diese Kurstage richten sich an Führungskräfte und Interessierte, die aktiv bei Lösungsfindungen mitgestalten möchten, führen und gleichzeitig den Mitwirkenden viel Gestaltungsfreiraum geben. Wir werden anhand eines realen Beispiels einen Design Thinking Prozess durchleben und die Anwendbarkeit auf den Teilnehmenden bekannte Arbeitsbereiche reflektieren.

Lernziele
Die Teilnehmenden

  • kennen die grundlegenden Prinzipien von Design Thinking sowie die Design Thinking Prozessschritte und üben das Definieren von Design Thinking Fragestellungen
  • kennen einen Design Thinking Prozess dank eines angewandten Prozesses im Rahmen des Weiterbildungstages
  • kennen verschiedene Design Thinking Methoden und können diese den spezifischen Prozessschritten zuordnen

Anforderungen
Neugierde und Interesse an Design Thinking, als Beispiel eines kreativen Ansatzes von New Work

Dauer
2 Tage

Vorbereitung
Kurze Vorlektüre im Sinne eines thematischen Einstiegs, damit wir auf einer gemeinsamen Basis aufbauen können (ca. 45 min Vorbereitungszeit).

Nachbereitung
Individuelle Umsetzung und Vertiefung der erworbenen Kenntnisse

Kursleitung

Babette Pfander, Organisationsberaterin für New Work und Transformationsmanagement, Dozentin & Coach
www.babettepfander.net

Experience and get to know Design Thinking (DT english)

Basics of New Work: Experiencing New Work in practice

Content
Today’s working world often requires creative solutions to complex problems. It is important to find solutions that suit everyone involved and, above all, satisfy the needs of the primary user groups. Design thinking is an approach that is ideally suited to such situations. These course days are aimed at managers and interested people who want to actively participate in finding solutions, lead and at the same time give the contributors a lot of creative freedom. We will go through a Design Thinking process using a real example and reflect on the applicability to areas of work familiar to the participants.

Learning objectives
The participants will:

  • know the basic principles of Design Thinking as well as the Design Thinking process steps, including the definition of Design Thinking challenges.
  • know a Design Thinking process thanks to an applied process in the context of the training day
  • know different Design Thinking methods and can assign them to the specific process steps.

Requirements
Curiosity and interest in Design Thinking, as an example of a creative approach of New Work

Duration
2 days

Preparation
Short pre-reading as a thematic introduction, in order to create a common basis for the course work (approx. 45 min preparation time).

Follow-up
Individual implementation and deepening of the acquired knowledge

Course leader

Babette Pfander, organisational consultant for New Work and transformation management, lecturer & coach
www.babettepfander.net

Weitere FAU-Weiterbildungsangebote

Unsere hochwertigen Kurse setzen mindestens das Sprachniveau B2 in Deutsch voraus.

© FAU - Fokus Arbeit Umfeld